Wie geht es weiter mit Musikvideos im Internet?

Rocktown - Home of harte Töne!Gerade einmal drei Tage ist es her, da habe ich darüber lamentiert, dass die Gema in Deutschland so viele Videos auf Youtube sperren lässt, weil sie dort urheberrechtlich geschützte Inhalte vermutet, die die Welt auf keinen Fall mitbekommen darf – und falls doch, dann nur gegen knackige Bezahlung. Jetzt finde ich in der WELT einen Artikel, dass noch heute ein Gerichtsurteil vom Landgericht Hamburg erwartet wird, das in dieser Sache richtungsweisend sein kann.

In dem Artikel kommt auch Edgar Berger, Chef von Sony Music zu Wort, der der Gema die Schuld daran gibt, dass der digitale Markt in Deutschland dem Rest der Welt hinterher hinkt. Kurz: hierzulande wird lieber gesaugt, anstatt sich ein Musikstück im Netz zu kaufen.

Warum das so ist, kann man sich denken: man kauft ja nicht die Katze im Sack. Einen Song, visuell unterstützt mit einem Video, kauft man sich nunmal eher, wenn man ihn richtig präsent hat – und nicht, wenn man bei Amazon zehn Sekunden reinhören kann oder er ab und zu, nebenbei, mal in Radio läuft. Das hat die Gema bisher aber nicht verstanden.

Geklagt hatte übrigens die Gema gegen Youtube, nicht umgekehrt. Denn die Gema würde es gern sehen, dass Youtube noch mehr Videos sperrt. Dabei geht man davon aus, dass Youtube die Inhalte aktiv selbst anbietet. Noch ein Denkfehler bei der Gema: Youtube ist eine Plattform für Nutzerinhalte, die keinerlei Content selbst hochlädt.

Übrigens geriet die Gema letztens erst massiv in die Kritik, weil sie mit einem neuen Gebührensystem – zumindest aus Sicht der Dehoga – kräftig abkassieren will. Auch hier ist ein Gerichtsstreit wahrscheinlich.

Ich hoffe, dass das Landgericht Hamburg der Gema heute einen Schuss vor den Bug setzt. Denn letztendlich schadet die Verwertungsgesellschaft ihren Mitgliedern aktuell mehr als dass sie ihnen hilft. Man sollte die neuen Medien (die sooo neu gar nicht mehr sind) akzeptieren und aktiv mitgestalten. Verbote sind da kontraproduktiv, weil sie nichts verhindern – sie lenken Ströme lediglich um.

Meine Meinung. Wie seht Ihr das?

togo

This entry was posted in Allgemein, News and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>